Mittwoch, 12. August 2015

Die Schere im Kopf funktioniert!

(12. August 2015) Gestern habe ich ein Youtube-Video gesehen, einen Sketch, in dem ein Zauberer vorkommt. Ich fand, dass es manche Manierismen von Zauberern (auch meine!) sehr gut karikiert: Die exaltierten Bewegungen, die Art und Weise wie Straßenzauberei als scheinbar spontan inszeniert wird, wie der männliche Zauberer sich natürlich eine junge Frau als Publikum aussucht, wie Zauberei für eine plumpe Annäherung benutzt wird. Und ehrlich gesagt, fand ich es auch ein bisschen witzig.
"Aaaaaber:", so dachte ich sofort:"Kann man das nicht als sexistisch ansehen? Als krude, als stumpf, als respektlos?". Ja, das kann man wahrscheinlich, also schreib ich lieber nix und verlinke auch nicht auf das Video: Sicher ist sicher.

P.S.: "David Coppafeel" - wer selber suchen möchte ...

Ein Satz mit X ...