Schneewittchen und die sieben Zwerge - oder Sieben auf einen Streich ...

(17.01.2016) Mmhhmm, Sonntag Morgen: Heute ist Aufnahmeprüfung für den Magischen Zirkel! Mist, es hat geschneit! Da muss ich noch ein paar Minuten eher losfahren um pünktlich zu kommen und vielleicht sollte ich doch noch einen Pullover drüberziehen, schließlich ist das Zirkellokal des Frankfurter Ortszirkels im Souterrain.
Wow - ganz schön voll! Na ja, sieben Prüflinge (unter anderem vom Ortszirkel Mainz/Wiesbaden), die Prüfungskomission, ein paar interessierte Mitglieder, da wird es schnell eng. Ok, wo muss ich hin für die Theorieprüfung? Ah, hier: gut die Fragen sind ja im Prinzip bekannt - und ich kann wieder mit der Geschichte anfangen, dass ich als Mitglied der Skeptiker zum Zaubern gekommen bin. So, das lief ja schon mal gut, nur der Präsident des Magischen Zirkels Deutschland ist mir nicht mehr eingefallen - Mist! Na gut, die vorbereiteten Griffe und einzelnen Effekte laufen gut - denke ich jedenfalls, aber die Prüfungskomission läßt sich nichts anmerken. Oh, sogar Mittagessen wird gereicht: Was, so spät schon?! Toll, jetzt nach dem Mittag kommen die Gäste, auch meine Frau Juliane ist da - schön! Was, ich bin schon als zweiter dran mit meinem einstudierten Programm? Na ja, egal, wird schon gehen. Eh, das macht Spaß hier auf der Bühne zu stehen und es läuft: Die Leute lachen und applaudieren. Toll - ein sehr erhebendes Gefühl! Was, schon vorbei? Okay, was machen die anderen Prüflinge? Auch toll, was die präsentieren, sehr unterschiedliche Stile, sehr interessant.

Und jetzt der Moment der Wahrheit ... alle Prüflinge haben bestanden!

Sehr schön! Glückwunsch hin, Glückwunsch her, freut mich für Dich, sehr elegant, Dein {kein Trickverrat}, komm gut nach Hause: es ist immer noch glatt, dann bis zum nächsten Mal, vielen Dank, Tschüß.
Oh Gott, bin ich müde. Aber der Tag war auch wirklich anstrengend, aber es hat sich gelohnt: Ich bin Mitglied im Magischen Zirkel Deutschlands!

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wenn's läuft, dann läuft's!

Profis zeigen immer dieselben Tricks immer anderen Leuten, ...

Subtil geht anders